Herzlich Willkommen beim


Neuerscheinungen


Patrick Peters

Johann Joachim Winckelmann
Einführung

Er ist als „Wunder“ bezeichnet worden, als „Popstar“ und als „Begründer der klassischen Archäologie und modernen Kunstwissenschaften“ und gilt als geistiger Wegbereiter des deutschen Klassizismus: Johann Joachim Winckelmann (1717 bis 1768) ist in vielerlei Hinsicht ein Phänomen. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, arbeitet sich der Hochbegabte bis zum Aufseher der Altertümer im Vatikan und Mitglied der Göttinger Akademie der Wissenschaften hoch. Vor allem seine Schrift Gedanken über die Nachahmung der Griechischen Werke in der Malerei und Bildhauerkunst von 1755 beeinflusste, ausgehend von der Formel „Edle Einfalt, stille Größe“, wesentlich den humanistischen Geist der Weimarer Klassik. Johann Wolfgang Goethe, Gotthold Ephraim Lessing, Friedrich Schiller, Friedrich Hölderlin: Sie alle setzten sich mit den Texten und Gedanken Johann Joachim Winckelmanns auseinander.
Diese Einführung begibt sich auf die Spuren Winckelmanns und taucht tief in die Werke und die Rezeptionsgeschichte ein.

152 Seiten, 12,99 Euro – ISBN 978-3-939556-86-2, versandkostenfrei bestellen


Svenja Reinhardt

Die Gestrandeten
Eine wissenssoziologische Studie über Auswärtige zu Beginn der COVID-19-Pandemie

Die COVID-19-Pandemie überraschte im Jahr 2020 weltweit Personen, die sich außerhalb ihres Heimatlandes oder auf Reisen befanden, und zwang sie, sich der neuen Situation anzupassen. Diese Studie widmet sich diesen Auswärtigen und erkundet von einer phänomenologisch orientierten Wissenssoziologie ausgehend, wie sie mit der neuen Situation umgehen. In umfassenden explorativen Interviews, die mit ethnographischen Aufzeichnungen und Felddokumenten ergänzt werden, können drei Idealtypen rekonstruiert werden, die sich vor allem im Erleben der Handlungsunsicherheit und im pragmatischen Umgang mit diesem differenzieren. Davon ausgehend wird auf Basis der Sozialfigur des Fremden die des Besuchenden herausgearbeitet. Die Figur des Besuchenden kann als eine Erweiterung des Fremden gelesen werden.

136 Seiten, 15,99 Euro – ISBN 978-3-939556-87-9, versandkostenfrei bestellen


Tom C. Winter

Lena Eichhorn und die Frostkriege

Eichhörnchen halten keinen Winterschlaf.
Sie haben Wichtigeres zu tun …

Die elfjährige Lena fühlt sich einsam. Seit dem Umzug nach Irland streiten ihre Eltern ständig, und in der Schule findet sie keine Freunde.
Statt nach Hause zu gehen, beobachtet sie lieber Eichhörnchen im Park. Als eins davon sie beißt, ahnt sie nicht, welche Folgen das haben wird: Pinselohren, Puschelschwanz, rotes Fell und scharfe Krallen – bei Vollmond verwandelt sie sich selbst in ein Eichhörnchen!
Im Mondlicht gleich hinter dem Gartenzaun kommt Lena alten Geheimnissen auf die Spur und findet neue, mutige Freunde. Gemeinsam stellen sie sich einer großen Bedrohung …

„Die beste Geschichte, die wir je gehört haben!“ (Louisa, 8, und Sophia, 10)
„Charmant und spannend, mit sehr viel Herz.“ (Nina, 36)
„Ich habe nach dem Lesen von Eichhörnchen geträumt.“ (Mia, 11)

296 Seiten, 14,50 Euro – ISBN 978-3-939556-84-8, versandkostenfrei bestellen


Anja Stürzer

Somniavero. Ein Zukunftsroman

2031. Solarluftschiffe schweben lautlos über der Stadt, Holografie-Botschaften leuchten an den Häuserwänden, Absperrungen umzäunen die besseren Wohnviertel …
Auf der Suche nach einem Zeittor irrt Jochanan mit seinen Freunden durch Berlin. Ihm auf der Spur ist der skrupellose Wissenschaftler Dr. Paulus, der sich mit Jochanans Hilfe seinen größten Traum erfüllen will. Eine Geschichte, fünf Blickwinkel:
In jedem Kapitel erzählt eine andere Person die Ereignisse aus ihrer Sicht.

216 Seiten, 12,99 Euro – ISBN 978-3-939556-85-5, versandkostenfrei bestellen